Ella Marie Bosler

Ella Marie Bosler

† in Hockenheim
Erstellt von Torsten Urnauer
Angelegt am 27.05.2020
11.252 Besuche

Kondolenzen (5)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Erinnerungen und die Liebe sterben nie.

02.06.2020 um 21:35 Uhr von Marina K.
Lieber Torsten,
 
ich möchte Dir und Deiner Familie mein aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl für diesen schweren Verlust aussprechen.
 
Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass die Erinnerung an wunderschöne gemeinsame Momente eines Tages die Trauer verdrängen wird und Euch ein Lächeln auf die Lippen zaubert.
 
Die Erinnerungen und die Liebe sterben nie.

Kondolenz

Unser Beileid

31.05.2020 um 22:51 Uhr von Cuilan, Yi, Lisa und Robin

Liebe Bettina, liebe Linda, lieber Torsten,

mit großer Bestürung haben wir erfahren, dass eure liebe Tochter und Schwester Ella uns verlassen hat. Ein großer Verlaust und Schmerz für uns alle! Wir haben immer gehofft, dass Ella ihre schwere Krankenheit besiegen wird.

Wir sind sehr traurig und fühlen uns sehr betroffen. 

Wir wissen, dass Worte in einer solchen Situation, in der man einen geliebeten Mensch gehen lassen muss, keinen Trost spenden können. Trotzdem möchten wir unser aufrichtiges Beileid aussprechen. 

Wir werden Ella immer in Erinnerung halten und wünschen Euch in diesen schwierigen Tagen viel Kraft und Zuversicht.

Kondolenz

Unser Beileid

27.05.2020 um 13:11 Uhr von Matthias und Lotte Glück

Lieber Torsten,

die Nachricht hat uns sehr geschockt.

Unser aufrichtiges Beileid. Wir wünschen Deiner Familie ganz viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Matthias und Lotte

Kondolenz

Ella

27.05.2020 um 12:13 Uhr von Arnim

Liebe Linda, liebe Bettina, lieber Torsten.

Sprachlos und stumm vor Schmerz und Trauer.

Ella wurde viel zu früh aus dem Leben genommen.

Aber nicht aus dem Herzen!

Ihre Art zu sein und zu leben hinterläßt Spuren im Herzen die ewig bleiben. Ob als Baby, kleines Kind oder Teenager, beim Ski fahren, Fasching, Backen oder mit dem Papa Computer einrichten immer ist gute Laune und Freude dabei gewesen.

Bewundert habe ich mit welcher Einstellung und welchem Charakter Du Dein Schicksal angenommen und gelebt hast.

GELEBT hat du mit jeder Faser Deines Seins und hast damit Freude ausgestrahlt und gebracht.

Mit dem Tod eines geliebten Menschen verliert man Vieles, niemals aber die gemeinsam verbrachte Zeit.

Gerne hätte ich Dir und Deiner Familie wieder meinen Wagen gegeben.

Kondolenz

Bleibende Erinnerungen

25.05.2020 um 22:04 Uhr von Stefan und Alexandra

Liebe Bettina, lieber Torsten, liebe Linda,

auch wenn wir uns seit eurem Umzug nach Hockenheim nicht mehr so oft gesehen haben wie zu euren Schwerter Zeiten bleiben doch viele Erinnerungen an Ella, die ich von Geburt an kannte. Stefan hat sie und LInda kurz nach eurem Umzug, bei unserer ersten gemeinsamen Reise im September 2007 zum ersten Mal gesehen. An einem Abend, als ihr unterwegs wart, haben wir die beiden ins Bett gebracht und ihnen eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen.

Bei sporadischen, aber gesprächsintensiven Besuchen bei euch haben wir mitbekommen, wie die beiden aufgewachsen sind und haben ein Stück euren Alltag begleitet, ob beim Einkaufen gehen, zusammen kochen oder auch mal beim Hausaufgaben machen.

Ich erinnere mich an Ellas Sportlichkeit, sei es beim Tanzen, Radfahren oder Turnen im Garten, an ihre ruhige, ausgeglichene Art, ihre Begeisterung fürs Backen. Einmal hat sie uns bei unserem Besuch mit einer leckeren, sehr professionellen Schokoladentorte überrascht.

Das war, nachdem sie die erste Erkrankung überstanden hatte. Wir waren froh, dass sie das geschafft hatte und dabei ihre Energie und ihren Lebensmut behalten hat. Wie geschockt waren wir, als im September die ersten schlechten Nachrichten von Ellas Gesundheitszustand kamen. Uns blieb nur, über whats app euren Kampf gegen die Leukämie mit allen Aufs und Abs zu verfolgen. Fassen konnten wir nicht, was dort im Krankenhaus passierte.

Auch wenn wir uns kaum vorstellen können, was Ella und auch ihr als Familie ertragen habt, waren wir in Gedanken oft bei euch. Wir haben gute Wünsche geschickt, die aber leider nicht geholfen haben.

Ihr habt Ella in dieser schweren Zeit bestmöglich unterstützt und begleitet. Rückschläge erlebt, neue Hoffnung geschöpft, euch dann aber doch langsam auf den Abschied vorbereiten müssen. Nun bleibt ein unwirkliches Gefühl, der Gedanke, dass das doch alles gar nicht wirklich passiert sein kann.

Und doch. Es ist wahr. Ella hat den Kampf gegen ihre schwere Krankheit verloren.

Nur die Erinnerungen bleiben. Wir hätten gern mit Ella und euch neue schöne Erinnerungen gesammelt, doch dazu kam es nicht mehr. Uns bleibt das letzte Treffen im Gedächtnis, als wir gemeinsam in einem libanesischen Restaurant in Hockenheim Unmengen von orientalischen Köstlichkeiten miteinander verspeist haben. Ein schöner Moment mitten aus dem Leben!

Alles Gute für euch

Alexandra und Stefan